EMDR-Traumatherapie in München

EMDR – Eye Movement Desensitization and Reprocessing –  entwickelte Francine Shapiro vor Jahrzehnten für die Trauma-Therapie. Nach Erweiterungen und Verfeinerungen wird EMDR nun zusätzlich sehr effektiv für ein breiteres Spektrum von psychischen Belastungen eingesetzt.

Wie funktioniert EMDR?

Unverarbeitete negative Erlebnisse können zu vielen Ängsten und Störungen führen, im schlimmsten Fall zu Traumatisierungen. Mit EMDR kann die Stressbelastung während der Behandlung so reduziert werden, dass eine Nachbearbeitung überhaupt erst möglich wird. Dazu werden bilaterale Stimulationen eingesetzt, wie z.B. ein Führen der Augenbewegung von rechts nach links und zurück. Unterstützend wird oft der Zugang zu eigenen Stärken erleichtert, wodurch die Therapie noch weiter beschleunigt werden kann.

Für Sie kann EMDR viele Vorteile haben

Nur wenige EMDR Sitzungen in München bis zum Therapieerfolg möglich

Je nach Komplexität und Belastungsgrad eines Themas sind Ergebnisse schon nach ein oder zwei Sitzungen möglich, z.B. bei Flugangst nach einem einzigen leicht traumatischen Erlebnis. Handelt es sich um komplexere Themen wie etwa Mobbing am Arbeitsplatz, ist die Zahl der Sitzungen entsprechend höher. Erfolg kann sich jedoch auch hier deutlich schneller einstellen als mit anderen Methoden.

Geschützter Zugang zu belastenden Erlebnissen finden

Vielleicht scheuen Sie sich, eine Therapie zu beginnen. Vielleicht fürchten Sie, Ihre Belastungen hilflos in gleicher Stärke oder sogar schlimmer zu erleben. EMDR bietet hier bewährte Erleichterungen: Sie haben die Kontrolle über Ihre Therapie und können sie jederzeit unterbrechen. Sie lernen sichere Rückzugsmöglichkeiten kennen und den steuerbaren Einsatz Ihrer Stärken zu Ihrem Schutz und zu Ihrer Weiterentwicklung.

Selbst aktiv den eigenen Heilungsprozess mitgestalten, im eigenen Tempo

Vor Beginn Ihrer EMDR-Therapie legen Sie selbst fest, welche Themen Sie in welcher Reihenfolge mit meiner Hilfe bearbeiten wollen. Diese Reihenfolge können Sie vor jeder Sitzung nach Ihren Prioritäten verändern. Durch die Kontrolle über Ihre Therapie bestimmen Sie Ihr eigenes Tempo. Zusätzlich können Sie zwischen den Sitzungen neue Denk- und Verhaltensweisen einüben und so Therapieverlauf beschleunigen.

Eigene Stärken erkennen und nutzen, auch jederzeit im Alltagsleben

Durch die Behandlung mit EMDR wird Ihnen bewusst, wie viele und welche Stärken Sie bereits besitzen. Möglicherweise werden Sie überrascht sein, welche Ressourcen Ihnen schon zur Verfügung stehen. Sind es vielleicht Organisationstalent, Kreativität und Durchhaltevermögen?
Stärken, die Sie mit EMDR kennengelernt haben, können Sie ganz einfach in viele Situationen Ihres Alltags übertragen.

Bei welchen Beschwerden oder Krankheiten kann EMDR Ihnen helfen?

  • Posttraumatische Belastungsstörungen – Was ist das?
  • Psychosomatische Erkrankungen – Was ist das?
  • Phobien (Furcht vor einer Situation, z.B. Flugangst, Angst vor der Zahnbehandlung)
  • Angst (unspezifische Ängste ohne Anlass)
  • Panik (Angstanfälle ohne objektive Gefahr)
  • Zwänge (Zwangsgedanken, Zwangshandlungen)
  • Allergien
  • Schmerzen
  • Phantomschmerzen
  • Chronische Erkrankungen
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Stress
  • Tinnitus
  • Mobbing
  • Burn-out
  • Unfallfolgen
  • Depression
  • Trauer

EMDR Termin in München ohne Wartezeit

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wunschttermin zu „EMDR“ in München ohne Wartezeit. Rufen Sie an Tel: 089 66 61 04 54 | Mobil: 0172 61 59 439  oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular.